chileaktiv.com
chileaktiv.com Silhouette

Región Tarapacá

Bis 1883 gehörte die Regíon Tarapacá noch zu Perú, das die Gebiete aber nach der Niederlage im Salpeterkrieg an Chile abtreten musste. Einst war die Region die Schatzkammer Chiles und durch seine riesigen Salpeter- und Guano-Vorkommen in der Atacama-Wüste bekannt. Nach dem Salpeterboom wurde der Bergbau zur wichtigsten wirtschaftlichen Aktivität. Nahezu alle Bewohner leben in der Hauptstadt Iquique und dem nahegelegenen Pozo Almonte. Die Fabriksiedlungen wie die ehemalige Oficina Humberstone sind heute verfallene Geisterstädte. Für viele Chilenen ist Iquique heute auch ein beliebter Badeort und bietet eine entsprechende Infrastruktur.

Alto Hospicio

Als Vorort von Iquique ist Alto Hospicio für Touristen nicht sonderlich interessant. Für seine Bewohner um so mehr: Seit 1992 hat sich die Einwohnerzahl mehr als verzehnfacht.

Camiña

Die kleine Oase in der Atacama-Wüste liegt gut versteckt in einem engen Flußtal, 70 Kilometer östlich der Panamericana.

Colchane

Inmitten einer baumlosen Steppe und auf einer Höhe von 3.718 Metern über dem Meer liegt das ärmliche Colchane direkt an der Grenze zu Bolivien.

Huara

Mitten in der Einöde der Atacama-Wüste liegt die Gemeinde Huara, nicht viel mehr als eine Verkehrskreuzung an der Panamericana.

Iquique

Eng gedrängt entlang des Pazifik liegt die Hauptstadt der Region Tarapacá. Viel Platz ist nicht, direkt hinter dem flachen Küstenstreifen steigt das Hochplateau der Pampa Alta auf.

Mamiña

Auf einer Höhe von 2.700 Metern über dem Meer liegen die Thermalquellen von Mamiña - ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner von Iquique.

Pica

Die Oasenstadt Pica ist in Chile vor allem bekannt für ihre Limonen. Wer auf der Durchreise ist, kann sich hier aber auch herrlich in den Naturschwimmbecken den Wüstensand von der Haut waschen.

Pisagua

Vom einstigen Glanz vergangener Zeiten ist in der abgelegenen Hafenstadt am Pazifik nichts mehr zu spüren.

Pozo Almonte

Einige interessante Sehenswürdigkeiten liegen verstreut auf dem riesigen Gemeindegebiet von Pozo Almonte.