chileaktiv.com
chileaktiv.com Silhouette

Región Aisén del General Carlos Ibáñez del Campo

Die dünn besiedelte Regíon Aysén umfaßt einige der schönsten und wildesten Landschaften im Süden Chiles. Die Besiedlung dieser Gegend begann Anfang des 20. Jahrhunderts, und erst mit dem Bau der Carretera Austral ab 1976 wurde Aysén auch auf dem Landweg an das Mutterland angebunden.

Bahía Murta

Nach 800 Kilometern erreicht dieCarretera Austral den Lago General Carrera.

Balmaceda

In der kleinen Ortschaft kurz vor der Grenze zu Argentinien liegt der Flughafen von Coyhaique - und viel mehr gibt es auch nicht zu sagen über Balmaceda.

Chile Chico

Dank des einzigartigen günstigen Mikroklimas gedeihen in »Klein-Chile« mitten im sonst eher ungemütlichen Patagonien sogar Aprikosen und Kirschen.

Cochrane

Seit die Carretera Austral 1988 Cochrane erreicht hat geht es bergauf. Für die umliegende Gegend ist die Stadt ein wichtiges Versorgungszentrum.

Coyhaique

Nach hunderten Kilometern auf der Carretera Austral findet man in der "Capital de la Patagonia Occidental" alles was man braucht.

La Junta

Direkt an der Carretera Austral gelegen ist La Junta ein wichtiger Zwischenstop und die erste nennenswerte Siedlung nach Chaitén.

Lago Verde

Zwei voneinander isolierte Ortsteile bilden die Comuna Lago Verde im Nordosten der Región Aysén. Dazwischen liegt das Bergmassiv des Cerro Mancha Larga.

Mañihuales

Erst 1962 gegründet ist die kleine Siedlung an der Carretera Austral mittlerweile zu einer recht stattlichen Ortschaft herangewachsen.

Melinka

Die einzige nennenswerte Ortschaft im Chonos-Archipel liegt auf der kleinen Isla Ascensión und entwickelt sich allmählich zu einem Zentrum für Whale-Watching in Chile.

Puerto Aguirre

Nur wenige der Inseln im Gewirr der chilenischen Fjorde sind von Menschen bewohnt - auf der kleinen Isla Las Huichas leben die Einwohner trotzdem dicht beieinander.

Puerto Aysén

Seit der Hafen von Puerto Aysén in den sechziger Jahren verlandete und einige Kilometer flußabwärts nach Puerto Chacabuco verlegt wurde, hat sich die Kleinstadt umgestellt und lebt nun vor allem von Verwaltung und Tourismus.

Puerto Bertrand

Puerto Chacabuco

An der Mündung des Río Aysén in den gleichnamigen Fjord liegt der recht betriebsame Hafen, der für die Versorgung der XI. Región enorm wichtig ist.

Puerto Cisnes

Recht verstreut liegen die einzelnen Ortschaften der Gemeinde Cisnes, auf deren Gebiet einige der schönsten Landschaften entlang der Carretera Austral liegen.

Puerto Guadal

Puerto Ing. Ibáñez

Der kleine Ort am Nordufer des Lago General Carrera wurde erst Anfang der 90er Jahre durch die Carretera Austral auf dem Landweg an Chile angebunden.

Puerto Río Tranquilo

Die kleine Ortschaft liegt herrlich am Ufer des Lago General Carrera und ist für Reisende entlang der Carretera Austral ein beliebter Zwischenstop.

Puyuhuapi

Bei Kilometer 390 erreicht die wieder den Pazifik und die kleine Ortschaft Puyuhuapi, die 1935 von deutschen Auswanderern gegründet wurde.

Raúl Marín Balmaceda

Von La Junta an der Carretera Austral führt eine 71 Kilometer lange Stichstraße zur Mündung des Río Palena in den Pazifik, wo auf einer Insel die kleine Siedlung entstanden ist.

Tortel

Erst seit 2003 ist Caleta Tortel an der Mündung des Río Baker in den Pazifik an das Strassennetz angeschlossen. Im Ort selbst gibt es aber nach wie vor keine Strasse sondern stattdessen schmale Holzstege.

Villa Cerro Castillo

Unterhalb des gleichnamigen Bergmassivs liegt die kleine Ortschaft direkt an der Carretera Austral - ein Paradies für Trekking-Freunde.

Villa O'Higgins

Hier geht es (fast) nicht mehr weiter: Die kleine Siedlung an der Grenze zu Argentinien ist derzeit der südliche Endpunkt der Carretera Austral.

Villa Santa Lucía

Die kleine Ortschaft liegt knapp 80 Kilometer südlich von Chaitén an der Abzweigung der Straße nach Futaleufú und Palena.