chileaktiv.com

Frutillar

Vielleicht der Ort in Chile, der aus seinem deutschen Erbe am meisten Kapital schlägt: Überall an der Hauptstrasse Avenida Philippi laden die Cafés zu Kuchen ein, Hotels heissen Bauernhaus oder Frau Holle.

chileaktiv.com Silhouette

Transition Light Grey

Daten & Fakten
Gegründet: 1856
Einwohner: 17.141
Comuna: Frutillar
Fläche 831 km² (21 Einwohner / km²)
Höhe: 62 müNN
Koordinaten: 41° 07' 00" S, 73° 03' 00" W
Telefonvorwahl: +56 65 (+ Rufnummer)

Homepage
► http://www.frutillarchile.info

Tourist Information
Leider keine gefunden!

Aktivitäten in Frutillar

Veranstaltungen
Semanas Musicales (Februar)

Vielleicht der Ort in Chile, der aus seinem deutschen Erbe am meisten Kapital schlägt: Überall an der Hauptstrasse Avenida Philippi laden die Cafés zu Kuchen ein, Hotels heissen Bauernhaus oder Frau Holle.

Wer also bei seinem Chile-Aufenthalt unter Heimweh leidet, dem kann in Frutillar geholfen werden. Natürlich werden hier auch die Erwartungen der meist chilenischen Touristen bedient, die in Frutillar so etwas wie die heile Welt suchen und meist auch finden.

Das Gesagte gilt aber nur für den Ortsteil Frutillar Bajo am Westufer des Lago Llanquihue, denn Frutillar besteht aus zwei Teilen: Der andere Teil, Frutillar Alto, liegt 4 km weiter westlich an der Panamericana und der Bahnlinie und ist eher eine typische chilenische Kleinstadt, bietet aber mit Supermarkt, Apotheke und Busstation die Infrastruktur, die man in Frutillar Bajo vergeblich sucht. Zahlreiche Colectivos verbinden die beiden Ortsteile.

Richtig voll wird es in Frutillar im Februar, wenn das klassische Musikfestival Semanas Musicales de Frutillar mit internationalen Künstlern stattfindet.

Hierfür wurde eigens das 2006 fertiggestellte Teatro del Lago mit seinen 1.200 Plätzen errichtet - mit spektakulärem Blick aus dem Konzertsaal auf den Vulkan Osorno am anderen Ende des Lago Llanquihue.

Sehenswert ist auf jeden Fall das Freilichtmuseum Museo Colonial Alemán, das die Besiedlung der Region durch deutsche Siedler seit 1846 dokumentiert und in dem zahlreiche Haushaltsgegenstände und Werkzeuge aus der damaligen Zeit ausgestellt sind.