chileaktiv.com

Iquique

Eng gedrängt entlang des Pazifik liegt die Hauptstadt der Region Tarapacá. Viel Platz ist nicht, direkt hinter dem flachen Küstenstreifen steigt das Hochplateau der Pampa Alta auf.

chileaktiv.com Silhouette

Transition Light Grey

Daten & Fakten
Gegründet: 1866
Einwohner: 181.544
Comuna: Iquique
Fläche 2.262 km² (80 Einwohner / km²)
Höhe: 1 müNN
Koordinaten: 20° 13' 00" S, 70° 09' 00" W
Telefonvorwahl: +56 57 (+ Rufnummer)

Homepage
► http://www.municipioiquique.com

Tourist Information
► Sernatur Iquique

Aktivitäten in Iquique

BootsausflügeExkursionenGleitschirmKanuwandernStadtrundfahrtenSurfenTauchen

Feste und Veranstaltungen

Leider keine gefunden!

Eng gedrängt entlang des Pazifik liegt die Hauptstadt der Region Tarapacá. Viel Platz ist nicht, direkt hinter dem flachen Küstenstreifen steigt das Hochplateau der Pampa Alta auf.

Im Jahr 1835 reiste Charles Darwin nach Iquique und beschrieb es als trostloses, heruntergekommenes Dorf, das selbst Wasser aus der Ferne einführen muss. Die erste Entsalzungsanlage wurde jedoch 1845 in Betrieb genommen, seitdem ging es meist bergauf.

Der Schlüssel zu Iquiques Wohlstand war später der Hafen. In früheren Zeiten war es Salpeter, der hier verschifft wurde. Heute ist Iquique der wichtigste Fischereihafen des Landes und schmückt sich mit dem wenig charmanten Superlativ, einer der weltgrößten Umschlagplätze für Fischmehl zu sein.

Trotzdem spielt auch der Tourismus eine immer größere Rolle, denn Iquique verfügt über recht schöne Badestrände und eine gute Infrastruktur.

Nördlich des Stadtzentrums liegt Iquiques riesige Freihandelszone ZOFRI, ein Mekka für Shopper aus den Nachbarländern. Für Reisende aus Europa ist das Warenangebot aber meist enttäuschend.