chileaktiv.com

Lonquimay

Bereits auf der Ostseite des Anden-Hauptkammes liegt Lonquimay. Klima und Natur unterscheiden sich deutlich von dem weiter westlich, denn die meisten Wolken schaffen es nicht über die Kordillere.

chileaktiv.com Silhouette

Transition Light Grey

Gut zu wissen
Eine Straßenverbindung nach Ralco, die in manchen Karten einzeichnet ist, existiert aber (noch) nicht.

Daten & Fakten
Gegründet: 1897
Einwohner: 11.096
Comuna: Lonquimay
Fläche 3.914 km² (3 Einwohner / km²)
Höhe: 1.050 müNN
Koordinaten: 36° 26' 00" S, 71° 14' 00" W
Telefonvorwahl: +56 45 (+ Rufnummer)

Homepage
► http://www.mlonquimay.cl

Tourist Information
► Araucanía Andina
► Descubre Lonquimay

Aktivitäten in Lonquimay
CanopyTrekking

Veranstaltungen
Leider keine gefunden!

Bereits auf der Ostseite des Anden-Hauptkammes liegt Lonquimay. Klima und Natur unterscheiden sich deutlich von dem weiter westlich, denn die meisten Wolken schaffen es nicht über die Kordillere.

Besucher haben es da einfacher, denn sie können bequem durch den 4.528 Meter langen TĂșnel Las Raíces fahren. Der Tunnel wurde 1938 eigentlich für eine Eisenbahnstrecke zwischen dem argentinischen Zapala und Victoria errichtet und war damals der längste Südamerikas. Die Bahnstrecke auf der argentinischen Seite wurde nie gebaut, und so wird der einspurige Tunnel heute für den Straßenverkehr genutzt. Immerhin wurde mittlerweile die Fahrbahn befestigt und eine Beleuchtung eingebaut, bis dahin war die Passage über die finstere Schotterpiste im Tunnel doch recht gruselig.

Von der Lage an der Transitstrecke nach Argentinien und der schönen Landschaft kann Lonquimay aber nicht wirklich profitieren. Ein recht großer Teil der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze, vor allem Angehörige der Pehuenche. Erst recht zaghaft entwickelt sich der Tourismus und der Ort ist durchaus ein Geheimtipp.

Nördlich von Lonquimay wurde der Río Bio-Bio zum Lago Ralco aufgestaut.