chileaktiv.com

Punta Arenas

Mit knapp 125.000 Einwohnern ist Punta Arenas die südlichste Großstadt der Welt. Die goldenen Zeiten, von denen die Paläste der Schafbarone im Zentrum zeugen, sind allerdings lange vorbei.

chileaktiv.com Silhouette

Transition Light Grey

Daten & Fakten
Gegründet: 1848
Einwohner: 123.585
Comuna: Punta Arenas
Fläche 17.526 km² (7 Einwohner / km²)
Höhe: 4 müNN
Koordinaten: 53° 09' 00" S, 70° 55' 00" W
Telefonvorwahl: +56 61 (+ Rufnummer)

Homepage
► http://www.puntaarenas.cl

Tourist Information
► Sernatur Punta Arenas

Aktivitäten in Punta Arenas

AngelnBootsausflügeExkursionenFahrradfahrenKajak (Wildwasser)KanuwandernMotorradfahrenReitenSkifahren und SnowboardStadtrundfahrtenTrekkingVogelbeobachtungWhale Watching

Feste und Veranstaltungen

Carnaval del Invierno (Juli)

Mit knapp 125.000 Einwohnern ist Punta Arenas die südlichste Großstadt der Welt. Die goldenen Zeiten, von denen die Paläste der Schafbarone im Zentrum zeugen, sind allerdings lange vorbei.

Trotzdem – das Zentrum von Punta Arenas verbreitet eine gewisse Urbanität die man hier am Ende der Welt so nicht erwartet hätte (und die sich auch einige Straßenzüge weiter schnell wieder verliert). Hier spiegelt sich der frühere Reichtum der Stadt wider, die als Zentrum der Schafzucht in Patagonien und wichtige Handelsstation auf dem Weg zum Pazifik einst große Bedeutung besaß und vor allem während des Goldrausches in Kalifornien prosperierte.

Mit der Eröffnung des Panamakanals und dem Verfall der Wollpreise ging es dann allerdings steil bergab, der Hafen verlor weitgehend an Bedeutung und wird heute vor allem als Basis für Antarktis-Expeditionen und von Kreuzfahrtschiffen genutzt..

Neben ihrem Status als Verwaltungs- und Versorgungszentrum ist die Punta Arenas heute das Zentrum der chilenischen Ölförderung – die ist zwar recht überschaubar, aber für das Land angesichts der Abhängigkeit von Energieimporten enorm wichtig. Für die Versorgung der Falkland-Inseln hat die Stadt eine gewisse Bedeutung, einmal wöchentlich startet von hier der einzige Linienflug auf die Inseln.

Auch der Tourismus spielt eine Rolle. Die meisten Besucher des Nationalparks Torres del Paine reisen per Flugzeug über den Flughafen Aeropuerto Carlos Ibanez Del Campo an und legen hier einen Zwischenstop ein.