chileaktiv.com

Nationalpark Conguillío

Der 3125 Meter Hohe Vulkan Llaima, zuletzt am Neujahrstag 2008 ausgebrochen, dominiert die archaische Landschaft des Nationalparks Conguillio.

chileaktiv.com Silhouette

Transition Light Grey

Daten & Fakten
Gegründet: 0
Fläche 608 km² (0 Einwohner / km²)
Koordinaten: 38° 40' 00" S, 71° 39' 00" W

Homepage
Leider keine gefunden!

Tourist Information
Leider keine gefunden!

Aktivitäten in Curacautín, Lonquimay, VilcĂșn, Cunco, Melip

Der 3125 Meter Hohe Vulkan Llaima, zuletzt am Neujahrstag 2008 ausgebrochen, dominiert die archaische Landschaft des Nationalparks Conguillio.

Für viele ist der Nationalpark einer der schönsten Chiles und unbedingt einen Besuch wert. Rund um den Vulkan Llaima und den Lago Conguillio erstrecken sich weite Araukarienwälder. Ein schöner Wanderweg führt von der Playa Curacautín um den See auf die Sierra Nevada - von dort hat man einen herrlichen Blick auf See und Vulkan.

Am See (Sector Playa Curacautín) liegen auch die Guarderia der Parkverwaltung, ein einfacher Campingplatz mit ebenso einfachen Cabañas und ein Kiosk. Die Zufahrtsstraßen sind in schlechtem Zustand, besonders von Süden über Melipeuco.

Wem die Landschaft übrigens irgendwie bekannt vorkommt: Hier wurden Teile der bekannten Dokumentarfilm-Serie Dinosaurier – Im Reich der Giganten gedreht.